Mit dem A380 von Frankfurt nach Johannesburg

Liebe Leserschaft! Ja, eigentlich geht es erst in genau 5 Wochen nach Südafrika. Wie ich mehrfach angedeutet habe, fand ich es jedoch sehr schade, nicht einen angemessenen Aufenthalt in Johannesburg einbauen zu können. Irgendeinen Haken gab es immer, entweder war der Flieger bereits ausgebucht oder einer von uns konnte den Urlaub nicht verlegen. Nun habe ich kurzfristig Abhilfe geschaffen:

Am morgigen Freitag geht es ganz spontan im Airbus A380 von Frankfurt nach Johannesburg! Genächtigt wird im wunderbaren 5 Sterne Hyatt Regency in Rosebank, gespeist im berüchtigten Premium-Steakrestaurant >>The Grill House<< und am Sonntag geht es dann wohl mit >>NOT FOR SISSIES<< auf Safari sowie in den Lion Park! Wie gesagt: alles recht spontan und ohne große Vorlaufzeit. Daher wird der Nachbericht sicher spannender als die Vorberichterstattung 🙂

Derweil konnte ich mir auf Lufthansa.de einen Platz in Reihe 75 sichern – diese waren gestern noch nicht verfügbar. Uninteressante Information? Naja, es handelt sich immerhin um einen Sitz mit wunderbarer Beinfreiheit in der begehrten Notausgang-Reihe. Woher man das vorher weiß? Ein Blick auf das wirklich nützliche Portal SeatGuru von TripAdvisor verrät für jeden Flugzeugtypen aller bekannten Airlines nicht nur den „Bestuhlungsplan“ sondern gibt eben auch Hinweise auf besonders gute und schlechte Plätze. Ein Blick lohnt sich! Und wir lesen uns dann in der nächsten Woche – be part of it!

GD Star Rating
a WordPress rating system
Mit dem A380 von Frankfurt nach Johannesburg, 4.6 out of 5 based on 16 ratings

Es können keine Kommentare abgegeben werden.