Eine Reise wert: der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Die deutschen Naturparks nehmen etwa 25 % der Gesamtfläche Deutschlands ein. Wer die Natur liebt und gerne dem Stadtleben entflieht, der sollte sich einen Ausflug in einen der Naturparks gönnen. Insbesondere der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, der 1960 als einer der ersten Naturparks gegründet wurde, fasziniert durch seinen Reichtum an Flora und Fauna sowie durch seine beeindruckende Landschaft.

Wissenswertes über den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Kane Skennar/Digital Vision/Thinkstock

Kane Skennar/Digital Vision/Thinkstock

Der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald erstreckt sich über die Bundesländer Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Im Jahre 2002 wurde er nicht nur als nationaler, sondern auch als europäischer Geo-Park anerkannt und 2004 sogar durch die UNESCO. Über 500 Millionen Jahre Erdgeschichte begegnet man in dem 3500 km² großen Gebiet. Besonders ist ebenso die Lage des Parks, da er sich zwischen dem UNESCO-Welterbe Grube Messel, dem Rheintal über den Odenwald bis hin zum Neckartal erstreckt und somit zwischen drei Flüssen liegt. In dem Naturpark Bergstraße-Odenwald stehen sowohl die Erhaltung und Entwicklung der schützenswerten Kulturlandschaft als auch Umweltbildung und nachhaltige Regionalentwicklung im Vordergrund. Mehr über den Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald erfahren Sie auf der offiziellen Website.

Es bietet sich durchaus an, ein paar Tage Zeit für den Naturpark einzuplanen, da dort nicht nur die Landschaften, sondern auch die Lebensräume für Tiere und Pflanzen sehr vielfältig sind und es somit einiges zu entdecken gibt. Eine gute Alternative zur Übernachtung in einem Hotel ist zum Beispiel, ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Mannheim zu mieten, in der man nach den Ausflügen die Beine hochlegen und sich entspannen kann. Angebote zu Apartments und Ferienwohnungen in der Region finden Sie hier.

Erlebnis Natur – Fachkundige Beratung durch Geo-Naturpark-Ranger

Führungen und umweltpädagogische Angebote der Geo-Naturpark-Ranger begleiten auf Wunsch den Ausflug und informieren die Teilnehmer über Erdgeschichte und naturräumliche Highlights. Auch Erlebnispfade bieten, gerade Kindern, ein einmaliges Naturerlebnis. Weinberge, Mandel- und Pfirsichbäume, Heckenlandschaften und Wälder zeigen die Vielfalt der Natur in ihrer vollen Blüte. Man kann die Gegend zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Durch gekennzeichnete Wanderwege, kleine Schutzhütten und Rastplätze können Urlauber das Gebiet problemlos auf eigene Faust erkunden. Auch das Felsenmeer im Lauertal und die Tropfsteinhöhle Buchen-Eberstadt sind eine Entdeckung wert. Wer die Besichtigung des Geo-Naturparks mit einem Kurzurlaub verbinden möchte, kann sich hier weiter einlesen.

Bild: © Kane Skennar/Photodisc/Thinkstock

GD Star Rating
a WordPress rating system
Eine Reise wert: der Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald, 4.0 out of 5 based on 1 rating

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>