Thailand Urlaub: Bangkok – die pulsierende Metropole

Vom Rhein-Main Airpot ging der Flieger der Thai-Air direkt nach Bangkok. Nach gut 11 Stunden Flug kamen wir am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok an. Mit dem Taxi ging es ins „Samsen 8“.

Shoppingtour in Fernost

Koh San Road in Bangkok Nach einer guten Stunde Fahrt, die ohne großen Stau verlief kamen wir im Hotel an. Mit möglichst wenig Gepäck ging es direkt auf die Koh San Road. Die Koh San Road ist sehr beliebt bei Backpackern. Die Koh San Road hat viel zu bieten, es gibt viele Übernachtungsmöglichkeiten in fast jeder Preisklasse, Kneipen, Restaurants und Maßschneidereien. Die vielen Geschäfte und Straßenhändler lassen das Herz von vielen Frauen höher schlagen, da es eine Vielzahl an Geschäften gibt. Von Kleidung, Schmuck und Buddas, über Lichterketten wird in der Koh San Road alles verkauft.

Die ausgiebige Shoppingtour, kann am Siam Square fortgeführt werden. Die großen Kaufhäuser Siam Center oder MBK Center bieten eine großes Angebot an unterschiedlichen Geschäften und Restaurants und Cafés. Sehr zu empfehlen ist das „BAR B Q Plaza & จุ่มแซ่บฮัท“ im Siam Ceter im 4. Stock. Im Bar B Q Plaza bekommt man einen Teller mit unterschiedlichem rohem Fleisch, Asia-Nudeln und Gemüse. An jedem Tisch hat man eine Art Wok um sein Fleisch anzubraten, an der Seite dieser Pfanne findet sich eine Ölwanne in der man seine Nudeln aufwärmen kann.

Sehenswürdigkeiten von Bangkok

Bangkok Wat ArunDie Sehenswürdigkeiten wie Golden Mount (eine super Sicht über Bangkok), sowie der Wat Arun sollten zum Pflichtprogramm in Bangkok dazugehören. Der Königspalast (Grand Palace) mit dem What Pra Kaeo, mit seinen 100 Gebäuden ist die wohl beeindruckenste Sehenswürdigkeit in Bangkok. Der Königspalast darf nur mit angemessener Kleidung betreten werden. Der Palast hat jeden Tag von 09.00 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet und kostet 400 Baht (ca. 10 Euro) Eintritt, die sich definitiv lohnen.

Nach dem Besuch im Königspalast ging es mit einer privaten Khlong-Fahrt über den Chao-Phraya Fluss. Nach dieser beindruckenden Fahrt weiß man warum Bangkok auch das Venedig Asiens genannt wird. Vorbei an unzähligen Wohnhäusern, Mangobäumen und Tempeln kann man sich für circa 1 ½ Stunden und 1.000 Baht (25 Euro) für 4 Personen vom Großstadttummel erholen und den geplagten Füßen ein wenig Ruhe gönnen.

Kurz vor unserer Abreise nach Koh Samui haben wir uns noch eine traditionelle Thai-Massage in Bangkok gegönnt. Die Massage ist sehr gewöhnungsbedürftig, da man von den recht zierlichen Thai-Frauen ordentlich durchgeknetet wird und auch das ein oder andere mal kurz vor Schmerz aufschreien muss. Die Thai-Massage im privaten Raum kostet circa 400 Baht, sicherlich kann man sie auch günstiger auf der Straße bekommen, dann ist die Atmosphäre aber nicht so entspannt.

Danke an Jessica Kohnert für den Gastbeitrag!


Bildquellennachweis
Bei den gesetzten Verweisen handelt es sich um externe Partner-Links. Erläuterungen hierzu finden sich in unserem Impressum.
GD Star Rating
loading…
Thailand Urlaub: Bangkok – die pulsierende Metropole, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.